Gründungsmitglieder

Von links nach rechts:

Günther Schulz (BLG-Gorleben),
Werner Dauksch (VW-Hannover),
Detlef Rinke (Salzgitter AG),
Stanislaw Wrzesiniski (Erdölraffenerie Wilhelmshaven),
Horst Halvorsen (Benecke Hannover),
Werner Menger (Faserwerke Lingen),
Hans-Joachim Aust (VW Salzgitter),
Gerd Warnecke (Telefunken/Thomson Celle)

 

Verbandsgeschichte

Der 1994 gegründete  „Verein zur Förderung des Betrieblichen Brandschutzes Niedersachsen e.V.„  hat heute bereits über 100 Mitglieder.
Der als förderungswürdig im Sinne des Steuerrechts anerkannte Verein hat vorrangig die Aufgabe, alle Fragen des betrieblichen Brandschutzes für die Mitglieder des Vereins zu forcieren und zu koordinieren, beginnend mit dem fachlichen Gedankenaustausch der Fachinformation und Interpretation von neuen Gesetzen, Vorschriften sowie fachkompetenter Unterstützung in allen sonstigen brandschutztechnischen Fragen. Unterstützung sollen im Besonderen diejenigen Unternehmen erfahren, die nur über wenige oder keine hauptberuflichen Brandschutzkräfte bzw. Werkfeuerwehr verfügen.
Um die stetig gewachsenen Aufgaben im Bereich der betrieblichen Gefahrenabwehr zu erfüllen, werden Fortbildungsseminare durchgeführt.

Der vfbb ist der Förderverein der Landesgruppe Werkfeuerwehren im LFV-Nds.
Die Landesgruppe Werkfeuerwehren hält 4-mal im Jahr eine Dienstversammlung für alle Leiter von Werkfeuerwehren und vfbb Mitglieder in Niedersachsen ab.

Ordentliche Mitglieder sind satzungsgemäß die Leiter von Werkfeuerwehren,
fördernde Mitglieder können interessierte Firmen, Brandschutzfachfirmen, Brandschutzsachverständige und sonstige am Brandschutz interessierte Personen sein. (Jahresbeitrag laut Satzung: Ordentliches Mitglied  15 EUR, förderndes Mitglied 110 EUR)

Für entsprechende Rückfragen stehen wir gern zur Verfügung. 

 

 
 

^ nach oben